Prignitzer Eisenbahn


23.07.1884: Die Wittenberge-Perleberger Eisenbahn-AG (WPE) erhält die Genehmigung zum Bau der Bahn. Aus finanziellen Gründen wird eine eigene Gesellschaft, die Prignitzer Eisenbahngesellschaft, gegründet. Der Betrieb wird aber gemeinschaftlich geführt.
15.09.1884: Baubeginn in Perleberg
10.03.1885: Aufnahme Güterverkehr Perleberg - Pritzwalk
31.05.1885: Betriebsaufnahme Perleberg - Wittstock
15.10.1891: Aufgabe des Gemeinschaftsbetriebes mit der WPE
18.05.1895: Betriebsaufnahme Gesamtverkehr Wittstock - Buschhof
01.01.1932: Gründung einer Betriebsgemeinschaft zusammen mit der WPE und den Ost- und Westprignitzer Kreiskleinbahnen
05.12.1934: Umbenennung in Prignitzer Eisenbahn AG
01.01.1941: Übernahme durch die Deutsche Reichsbahn
01.01.1994: Übernahme durch die Deutsche Bahn AG
23.05.1998: Einstellung des Personenverkehrs auf dem Abschnitt Wittstock - Buschhof
06.2000: Betriebseinstellung auf dem Abschnitt Wittstock - Buschhof
01.05.2003: Wiederaufnahme des Güterverkehrs auf dem Abschnitt Wittstock - Buschhof

bei WittstockPrignitzer Eisenbahn bei Wittstock (mit Stadtmauer und Amtsturm) ca. 1905

Streckenlänge: 63,29 km
größte Neigung: 1:100
kleinster Bogenhalbmesser: 200 m
Spurweite: 1435 mm

KBS (Auswahl)
1914 1936 -
1939
1944/45 -
1960
1968/69 1990/91 1993/94 1994/95 1995/96 1996 -
1996/97
1997/98 1998/99 -
2002
3c 100g 120 810 810
815
174
182
182 206.72 206
206.72
186
206
206

Streckenabschnitt Aufnahme ÖPV Einstellung ÖPV Status
Perleberg - Wittstock (Dosse) 31.05.1885   in Betrieb
Wittstock (Dosse) - Buschhof 18.05.1895 23.05.1998 nur Güterverkehr

Stationkmumbenannt inAufnahme ÖPVEinstellung ÖPV
Perleberg Perleberg ca. 1920 0,0   siehe Wittenberge-Perleberger Eisenbahn
Rosenhagen   5,0   vor 1914 28.05.1995
Rohlsdorf   9,6 Rohlsdorf-Gottschow vor 1914 28.05.1995
Groß Pankow Groß Pankow ca. 1930 15,2   vor 1914  
Pritzwalk Pritzwalk 1909
Pritzwalk 1935
Pritzwalk 1956
24,9   31.05.1885  
Beveringen ¹   27,5   15.07.1913 28.05.1995
Alt Krüssow   30,8   vor 1914 28.05.1995
Heiligengrabe   35,4   vor 1914  
Liebenthal   39,1 Liebenthal (Prignitz) vor 1914  
Wittstock Wittstock (Dosse) ca. 1935 45,3 Wittstock (Dosse) 31.05.1885  
Groß Haßlow   50,9   18.05.1895 28.05.1995
Dranse   55,3   18.05.1895 23.05.1998
Kuhlmühle   60,2   zw. 45 u. 51 28.05.1995
Buschhof ²   63,3   18.05.1895 23.05.1998
¹ Beveringen nicht im Kursbuch 1951/52
² Buschhof Bahnhof der Mecklenburgischen Friedrich-Wilhelm-Eisenbahn. Strecke Landesgranze - Buschhof von Prignitzer Eisenbahn gepachtet.






Literatur zur Prignitzer Eisenbahn

Preuß, Erich: Perleberg - Buschhof (Prignitzer Eisenbahn)
GeraNova-Verlag, im Sammelwerk "Neben- und Schmalspurbahnen in Deutschland"

Preuß, Erich: Archiv deutscher Klein- und Privatbahnen: Brandenburg / Mecklenburg-Vorpommern
1994, transpress Verlag, ISBN 3-344-70906-2


zur Übersicht 'Bahnstrecken in Brandenburg'
© 2002-2016 Axel Mauruszat, zuletzt geändert am 16.11.2016