Wittenberge-Perleberger Eisenbahn


17.06.1881: Erteilung der Konzession an die Wittenberge-Perleberger Eisenbahn
31.05.1885: Eröffnung der benachbarten Prignitzer Eisenbahn, gemeinsame Betriebsführung
15.10.1891: Aufgabe des Gemeinschaftsbetriebes mit der Prignitzer Eisenbahn
01.01.1932: Gründung einer Betriebsgemeinschaft zusammen mit der Prignitzer Eisenbahn und den Ost- und Westprignitzer Kreiskleinbahnen
01.01.1941: Übernahme durch die Deutsche Reichsbahn

Streckenlänge: 10,54 km
größte Neigung: 1:200
kleinster Bogenhalbmesser: 400 m
Spurweite: 1435 mm

KBS (Auswahl)
1914 1936 1939 1944/45 -
1960
1968/69 -
1991/92
1993/94 -
1994/95
1995/96 -
1996/97
1997/98 -
2002
3c 100h 100g 120 810 182 206.72 206

Streckenabschnitt Aufnahme ÖPV Einstellung ÖPV Status
Wittenberge - Perleberg 15.10.1881   in Betrieb

Station km umbenannt in Aufnahme ÖPV Einstellung ÖPV
Wittenberge Wittenberge 1914
Wittenberge 1921
Wittenberge 1928
0,0   siehe Berlin-Hamburger Eisenbahn
Waldhaus   2,0   vor 1914 vor 1936
Weisen Weisen 1975 3,8   vor 1914  
Schützenhaus   9,1 Perleberg West vor 1914 zw. 60 u. 68
Perleberg Perleberg ca. 1920 10,5   15.10.1881  






Literatur zur Wittenberge-Perleberger Eisenbahn

Preuß, Erich: Archiv deutscher Klein- und Privatbahnen: Brandenburg / Mecklenburg-Vorpommern
1994, transpress Verlag, ISBN 3-344-70906-2


zur Übersicht 'Bahnstrecken in Brandenburg'
© 2002-2017 Axel Mauruszat, zuletzt geändert am 26.03.2017